wichtige Informationen

wichtige Informationen

wichtige Informationen

zu unseren Segelreisen, Überführungstörns und Ausbildungsfahrten

Aus Sicherheitsgründen und zum Komfort unserer Gäste fahren wir unsere POLARIS aktuell mit Skipper und Co-Skipper.

Trotzdem sind unsere Segeltörns Aktivreisen bei denen die Mitwirkung der Gäste ausdrücklich erwünscht, manchmal erforderlich ist. Es sind keine Kreuzfahrten mit All Inclusive Charakter.

Alle Teilnehmer an einer Segelreise/eines Ausbildungstörns tragen für das Leben an Bord die gemeinschaftliche Sorge. Nur wenn alle Teilnehmer ihren Teil beitragen – z. B. bei der Zubereitung der Mahlzeiten und erledigen der Backschaft – wird es eine schöne und unvergessliche Zeit werden.

Das Leben auf einem relativ engem Raum wie auf einer Segelyacht verlangt von allen Rücksichtnahme und Kompromissbereitschaft.

Sicherheit ist unser oberstes Gebot, daher wird zu Beginn einer jeden Tour eine ausführliche Sicherheitseinweisung durch den Skipper oder Co-Skipper durchgeführt. Die Teilnahme daran ist Pflicht und wird mit Unterschrift bestätigt.

Jeder Teilnehmer nimmt auf eigenes Risiko an der Reise und allem was damit zusammen hängt teil. Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer ausdrücklich, dass er den körperlichen und medizinischen Anforderungen einer solchen Segelreise gewachsen ist. Im Zweifelsfall bitte Rücksprache mit uns halten.

Wer zu Seekrankheit neigt, oder sich nicht sicher ist, sollte sich vor Reiseantritt geeignete Medikamente besorgen.

Der Veranstalter stellt eine geeignete Segelyacht, sowie einen sehr erfahrenen und umsichtigen Skipper zur Verfügung, dieser kümmert sich um die behördlichen Auflagen. Der Skipper verfügt über die erforderlichen Lizenzen und Versicherungen.

Der Skipper führt ein Logbuch für den Törn und stellt auf Wunsch Kopien und einen Seemeilennachweis aus.

Start- und Zielhafen sind meist vorgegeben, die Reise dorthin sowie die besuchten Häfen und Ankerplätze werden nach jeweiligen Interessen und Wetterbedingungen zwischen dem Skipper und der Crew abgestimmt. Letztendlich gilt die Entscheidung des Skippers uneingeschränkt.

Unsere Skipper tun ihr Möglichstes um die ausgeschriebenen Start- und Zielhäfen termingerecht anzulaufen. Unwetter oder technische Defekte können uns in seltenen Fällen dazu zwingen, An- und Abreiseorte zu variieren.

Diesen Text können Sie sich hier auch als pdf herunterladen.

Packliste

für unsere Segelreisen, Überführungstörns und Ausbildungsfahrten mit der POLARIS

Dokumente: Reisepass/Personalausweis, Führerschein, ggf. Impfpass, ggf. Lizenzen

Reiseunterlagen: Flugticket/Boardingpass, Mietwagenvoucher, Parktickets

Kommunikation: Smartphone, Tablet, Notebook und die zugehörigen Ladegeräte und Kabel

Foto- und Filmausrüstung: nach persönlichem Belieben, ein Spritzschutz ist sinnvoll für Aufnahmen an Bord

Tools: Seglermesser oder Leatherman, Taschenlampe und/oder Stirnlampe (weiß/rot)

Medikamente: nach persönlicher Anforderung und evtl. zusätzlich etwas gegen Seekrankheit

Bücher und DVDs: für lange Abende nach persönlicher Vorliebe und was vielleicht alle interessieren könnte

Wasch- und Badesachen: Badesachen und ein kleines und ein großes Handtuch, Waschbeutel wie gewohnt

Bekleidung: Unterwäsche, Socken, Funktionskleidung (Midlayer, Fleece und/oder Funktionsjacke), kurze und lange Hosen

Segelbekleidung: Segeljacke und Hose je nach Revier, Segelstiefel, Mützen, Handschuhe

Schuhe: Segelschuhe/Sportschuhe mit heller Sohle, Badelatschen, Treckingschuhe, etc.

Schlafen: Bettlaken/Spannbettlaken, Bettbezug 200×135, Kissenbezug 80×40/80×80, Oropax

Tauchen/Schnorcheln: ABC-Ausrüstung (Maske, Schnorchel, Flossen), Neoprenanzug

sonstiges: Sonnenbrille, Kopfbedeckung, Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor ist auch im Norden sehr sinnvoll

Diesen Text können Sie sich hier auch als pdf herunterladen.